26. Oktober 2015 | 2 min lesezeit

Testing is Development

Für die Testentwicklung sollten die selben Regeln wie für normalen Code gelten. Denn Tests dienen nicht nur dazu die Korrektheit einer Anwendung zu prüfen, sondern Helfen auch den eigenen Code zu verstehen und besser zu machen. Aber nicht nur dass … 

Unabhängig davon an welchem Vorgehensmodell (Wasserfall, iterativ, agil, …) man sich bei der Entwicklung orientiert, letztendlich muss man sicherstellen, dass der eigene Code auch funktioniert. Dies könnte zwar durch manuelle Tests und einem detaillierten Testplan erfolgen, allerdings sollte man allein wegen der fehlenden Regressionsfähigkeit auf automatisierte Tests zurückgreifen.

Es gibt immer noch Projekte, in denen das Schreiben von Tests als teurer Overhead gesehen wird, den es bestmöglich zu begrenzen gilt. Dabei geht es bei der Testentwicklung nicht nur darum sicherzustellen, dass sich der eigene Code wie erwartet verhält. Beim Schreiben eines Tests ist man gleichzeitig der erste Nutzer des eigenen Codes und somit in der Lage potentielle Schwachstellen oder Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

Erfahrungen aus unseren Projekten zeigen, dass das Schreiben von Tests parallel zur Umsetzung einer fachlichen Anforderung den Blick und das Bewusstsein für die eigentliche Aufgabe schärft. Dabei ist es unerheblich, ob man dem Test-First Ansatz aus der testgetriebenen Entwicklung (TDD) folgt und damit den Test vor dem Code oder direkt im Anschluss an die Implementierung einer Funktion schreibt. Automatisierte Tests bieten ein direktes Feedback und geben dem Entwickler damit die Sicherheit, dass der Code korrekt ist und die Anforderung vollständig umgesetzt wurde. Dies führt am Ende des Tages zu weniger Frustration und mehr Spaß an der Arbeit.

Automatisierte Tests sind aus der Software-Entwicklung heutzutage nicht mehr wegzudenken. Gleiches gilt für das Schreiben von Tests im Rahmen der Entwicklung. Die weiter steigende Verbreitung agiler Vorgehensmodelle, die damit verbundenen kurzen Releasezyklen bis hin zum Continuous Delivery mit mehreren täglichen Deployments haben zwangsläufig die Zuständigkeiten von den QS-Abteilungen hin zur Entwicklung verschoben und dazu geführt, dass Testen heute schon ein integralen Bestandteil der Entwicklung ist.


Keine Kommentare

Kontakt

OPEN KNOWLEDGE GmbH

Standort Oldenburg:
Poststraße 1, 26122 Oldenburg

Standort Essen:
II. Hagen 7, 45127 Essen