18. April 2012 | 3 min lesezeit

Digitaler Kicker – Zusammenbau der Platine

Da hatte er den Kabelsalat – Tim de Buhr beschreibt in diesem Blogeintrag seine Bastelarbeit für die Platine…

Der Arduino bietet eine ideale Plattform für die Steuerelektronik der Lichtschranken. Nicht nur der Microcontroller, sondern auch die Platine und eine Entwicklungs-IDE stehen open source bereit.

Die Platine steuert die Lichtschranken und meldet die Unterbrechung an die Speichereinheit. Im Anschluss wird dieser Speicher ausgelesen und an das Wifi-Modul weitergegeben.

Der Schaltplan wurde vom Sinner Schrader Team bereitgestellt. Für die Experten unter Ihnen folgt nun ein kurzer Blick auf die Speicherstromkreise für die Lichtschranken. Der Speicher dient dazu die Zeit zu überbrücken, die nötig ist, das Tor-Event an den Server zu schicken.

(Quelle: Sinner Schrader)

Dieser Speicherbereich muss nun zusammen mit dem Lichtschranken- und Stromanschlüssen auf das Proto-Shield gelötet werden. Dabei müssen einige Kontakte an der Unterseite der Platine über kurze Entfernungen mit einander verbunden werden. Die Draht-Beinchen der Dioden und Widerstände eigneten sich am besten.

Längere Kontaktstrecken an der Oberseite der Platine werden mit kurzen Kabelenden überbrückt. Die kurzen Kontaktstrecken an der Oberseite werden ebenfalls mit den Draht-Beinchen überbrückt.

Da die Lichtschranken für 12-16 Volt ausgelegt sind, muss der 5 Volt-Strom des Arduino-Boards auf 12 Volt aufgespannt werden. Dazu ist der Schaltregler W78 nötig. Weiter sind die Lichtschranken für Wechselstrom gedacht, so dass man auf der Platine des Lichtschrankensteuergerätes die Stromanschlüsse umlöten muss. Dies ist möglich, da das Steuergerät intern mit Gleichstrom arbeitet.

(Quelle: Sinner Schrader)

Die Lichtschranken werden mit Strom über das Proto-Shield versorgt, dazu wird der Schaltregler W78 benötigt. Weiter bietet das Shield einen Anschluss um die Signale der Lichtschranken entgegen zu nehmen. Die Lichtschrankensender und -empfänger werden am Busch-Steuergerät installiert. Die PIN-Belegung ist im Schaltbild oder in der Busch-Anleitung anzulesen.

(Quelle: Sinner Schrader)

Teil 1: Digital Kicker – die Idee

Teil 3: Software für die Platine

Teil 4: Software für den Server

Kleine Fotostrecke für Bastler:

Proto-Shield mit dem ersten Teil des Headerkits

Proto-Shield fertig gelötet.

Halter für den Speicher und erste Widerstände gelötet.

Schaltregler W78 und erste LED’s gesteckt.

Erste Probe der Platine

Der erste Zusammenbau.

Mal unter die Lupe genommen…

Die fertige Platine.

Ansicht von oben.

Platine von unten.

Das fertige Modul, so wie es unter dem Kicker installiert wurde.


Keine Kommentare

Kontakt

OPEN KNOWLEDGE GmbH

Standort Oldenburg:
Poststraße 1, 26122 Oldenburg

Standort Essen:
II. Hagen 7, 45127 Essen