1. Juli 2019 | 1 min lesezeit

Eisenmangel: Serverless Computing verstehen und anwenden

Beim Serverless Computing stellt ein Cloud-Anbieter eine Laufzeitumgebung zur Ausführung von Programmfunktionen bereit (Function as a Service). Das bringt den Vorteil einer on the fly Skalierung mit sich und ist somit auch aus finanzieller Sicht eine interessante Variante. Bestellabwicklungen eines Onlineshops während der Weihnachtszeit können zum Beispiel von diesem Modell profitieren, um flexibler auf die erhöhte Nachfrage zu reagieren. Das optimale Ergebnis: Eisenmangel, denn die Anwendungsentwickler sollen sich keine Gedanken mehr um physikalische und virtuelle Server machen müssen. Entwickler können sich so ganz auf ihren Code konzentrieren.

Weitere Stärken und Wissenswertes zum Thema Serverless erläutert Lars Röwekamp im iX Special 2019.

Wer einen Zugang besitzt, kann den vollständigen Artikel hier lesen.


Keine Kommentare

Kontakt

OPEN KNOWLEDGE GmbH

Standort Oldenburg:
Poststraße 1, 26122 Oldenburg

Standort Essen:
II. Hagen 7, 45127 Essen