8. Oktober 2016 | 1 min lesezeit

„Multi-Channel“-Architekturen

Die Zeiten einfacher Webanwendungen sind gezählt. Moderne Unternehmen stehen heute vor der Aufgabe, unterschiedlichste Kanäle wie Web, Desktop, Mobile oder 3rd-Party-Clients parallel bedienen zu müssen. Und das mit einer Architektur, die am besten auch noch zukünftigen, bisher noch nicht bekannten Anforderungen standhält. Wie aber sieht eine solche Architektur aus? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich durch die Öffnung für zusätzliche Kanäle? Und welche Auswirkungen hat das alles auf Themenbereiche wie Security, Schnittstellendesign, Versionierung oder das Domänen- bzw. Datenmodell?

Einen Einstieg zu diesen Fragen gibt Lars Röwekamp im Java Magazin in seiner Kolumne EnterpriseTales.
Hier geht es zur entsprechenden Kolumne.

Im Rahmen seiner Session bei der XPC 2016 erklärt Lars Röwekamp anschaulich die Herausforderungen beim Öffnen einer klassisch monolithischen Webanwendung.
Die Aufzeichnung dieser Session gibt es hier kostenlos zu sehen.


Keine Kommentare

Kontakt

OPEN KNOWLEDGE GmbH
Poststraße 1
26122 Oldenburg