20. März 2020 | 3 min lesezeit

OPEN KNOWLEDGE AT HOME

Wie viele andere auch, arbeitet das gesamte Team von OPEN KNOWLEDGE aktuell aus dem Homeoffice. Anfang der Woche hatten wir auf unserem Blog bereits über unsere grundsätzliche Entscheidung berichtet.
Nach einer Woche aus den eigenen vier Wänden versuchen wir uns heute an einem ersten Stimmungsbild.

Working Remote

Durch unsere Erfahrung als IT-Dienstleister ist die Arbeit im Homeoffice kein Neuland für OPEN KNOWLEDGE. Dadurch, dass unsere Prozesse digitalisiert ablaufen und agiles Arbeiten einen großen Stellenwert einnimmt, war dies bis jetzt eine Option, die regelmäßig genutzt werden konnte und auch genutzt wurde. Angefangen mit der Entscheidung Laptops als Dienstrechner zu nutzen bis hin zu den Tools, die auch bereits zu den „normalen Bürozeiten“ genutzt wurden.
So kann neben E-Mail und Telefon mit Hilfe von Slack, Confluence und Jira der übliche Workflow beibehalten werden.
Für einige Teams neu hinzugekommen sind inzwischen die Tools Trello und Discord. Letzteres trägt vor allem zu einem intensiven und persönlichen Austausch untereinander bei.

Neu für uns in der aktuellen Situation ist, dass wirklich alle knapp 75 Kolleginnen und Kollegen nun zeitgleich komplett auf remote umgestellt haben.
Für unsere Infrastruktur bedeutet das natürlich eine besonders hohe Belastung.
Mit intensiven Tests haben wir uns darauf schon vor Wochen vorbereitet, um in Zeiten wie diesen zuverlässig und stabil weiterarbeiten zu können.

Unsere Projektarbeit, die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern sowie unser interner Austausch kann trotz der Herausforderungen wie gewohnt fortgesetzt werden.

The Transporter

An dieser Stelle zu erwähnen ist René, unser Systemadmin, und die anderen Kollegen, ohne die die Umstellung aufs Homeoffice weniger reibungslos verlaufen wäre. Das Bild zeigt René beim Transport, wie er bei der großen Umzugsaktion Bildschirme und weiteres Equipment von A nach B liefert. Dadurch wurde gewährleistet, dass auch von zu Hause aus unter möglichst professionellen Bedingungen gearbeitet werden kann. Zudem verantwortet er, dass unsere interne Kommunikation technisch reibungslos abläuft und unsere Systeme durch die nun deutlich erhöhte Auslastung stabil bleiben. Das Fazit bis jetzt: Läuft, wie geschmiert!

Neue Perspektiven

Klar, der soziale Umgang mit den Kollegen fehlt, doch sind wir mal ehrlich, so ein Perspektiwechsel hat doch was! Der Büroatmosphäre weicht dem Blick in die heimische Umgebung. So sieht es zum Beispiel beim Kollegen Arne Limburg aus, wenn er mal seinen Blick über den Rand des Bildschirms schweifen lässt. Ganz besonders war der Moment am vergangenen Dienstag. Wo normalerweise das interessierte Publikum der JavaLand gesessen hätte, waren es stattdessen grüne Wiesen und vielleicht auch mal eine Kuh, die über die Weide zog. Arnes Publikum bei seinem Talk „API-Kompatibilität durch Consumer-Driven Contracts und CI/CD“ saß gebannt vor seinem Livestream und war Teil der ersten CyberLand.

Hoch die Tassen!

Der Kaffee schmeckt doch immer dann am besten, wenn er frisch zubereitet aus der Lieblingstasse getrunken wird, nicht wahr? Für uns ein Anlass mal zu sehen, wie die Kollegen ihren täglichen Kaffee genießen. Das Ergebnis hast du bestimmt schon oben im Header gesehen, oder? Und das Beste: Der tägliche Austausch wird einfach an der virtuellen Kaffeemaschine im Slackchannel weitergeführt.

Kreative Pausen

Vieles hat sich durch die aktuelle Situation geändert und erfordert daher ein gewisses Maß an Kreativität. Was vorher der Kicker in der Pause war, ist inzwischen einer nicht weniger unterhaltsamen Pausenbeschäftigung gewichen. Statt körperlichem Sport gibt es nun etwas Denksport. Und so trifft man sich eben bei einer Runde Montagsmaler. Wer also auch in seinem Team mal eine kreative Denkpause benötigt und den Austausch mit den Kollegen sucht, kann sich gerne mal dieses Spiel hier ansehen: skribbl.io.

Das sieht doch alles in allem sehr gut aus. In diesem Sinne: bleibt zu Hause und seid kreativ!

#WirSchaffenDas #FlattenTheCurve #StayTheFHome #WissenTeilen


Keine Kommentare

Kontakt

OPEN KNOWLEDGE GmbH

Standort Oldenburg:
Poststraße 1, 26122 Oldenburg

Standort Essen:
II. Hagen 7, 45127 Essen