7. September 2020

JAX 2020

Vom 07. bis zum 11. September 2020 findet die JAX in Mainz statt.

Die JAX ist die größte Fachkonferenz der IT-Branche in Deutschland mit dem Fokus auf Java, Architektur- und Softwareinnovation. Mit dabei sind unsere beiden Speaker Arne Limburg und Lars Röwekamp, die ihr Expertenwissen mit Leidenschaft teilen.

Als Gold Sponsor sind wir zudem auf der Expo mit unserem Stand vertreten. Hier hast du die Möglichkeit OPEN KNOWLEDGE persönlich kennenzulernen und mit uns persönlich Wissen auszutauschen oder einfach nur einen Kaffe zu trinken.

Und das sind unsere Talks und Workshops:

Hands-on MicroProfile Workshop: Real-life Microservices

Die 2016 gegründete und inzwischen in der Eclipse Foundation beheimatete Initiative MicroProfile ist angetreten, die Lücke zwischen dem Enterprise-Java-Standard (Java EE aka. Jakarta EE) und den Praxisanforderungen Microservices-basierter Architekturen zu schließen. Das bestehende Momentum der Java-EE-Community als Hebel nutzen und organisch um den Bedarf der Microservices-Community ergänzen, so lautet der Plan. Und der ist voll aufgegangen. In den letzten drei Jahren ist es gelungen, eine Reihe sinnvoller Microservices-relevanter APIs mit bestehenden Java EE 7/8 APIs zu kombinieren und sie in regelmäßigen MicroProfile-Releases zu veröffentlichen. Egal ob Health Check, Metrics, Fault Tolerance, JWT Propagation, Configuration, Tracing oder Open API, MicroProfile scheint die richtigen Antworten – sprich APIs – im Gepäck zu haben. Im Rahmen des Workshops werden wir mit Hilfe der herstellerneutralen MicroProfile 3.x API eine Reihe von Microservices bauen und sie um Real-life-Aspekte wie Metriken, Health-Checks, Security, Resilience-Patterns oder verteiltes Logging und Tracing erweitern. Getreu dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“.

Mit Lars Röwekamp.

Enterprise Java on Steroids

Enterprise Java erscheint mit seinem Memory- und Runtime-Overhead in Zeiten von Cloud-native und Serverless nicht wirklich gut für die Zukunft gerüstet. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Enterprise Frameworks mit Annotation Scanning, Aufbau von Proxies und Caches das Start- und Speicherverhalten weiter negativ beeinflussen. Bedeutet das das Aus für Java in der Wunderwelt der Cloud? Mitnichten! Projekte wie GraalVM, Micronaut und Quarkus versuchen, Java in der Cloud zur Numero uno werden zu lassen. Und das auf beeindruckende Art und Weise. Die Session zeigt anhand praktischer Beispiele, was heute bereits möglich ist.

Mit Lars Röwekamp.

Evolving APIs and how to implement them

„Don’t break the Client“ ist der oberste Grundsatz, wenn man ein Public API zur Verfügung stellt. Und auch innerhalb meiner (Micro-)Service-Landschaft gilt: Nur wenn mein API abwärtskompatibel ist, kann ich meinen Service unabhängig deployen. Aber wie kann ich abwärtskompatible APIs realisieren, ohne auf Dauer im hohem Wartungsaufwand für das Aufrechterhalten alter Schnittstellen(-Versionen) zu ersticken? Welche Versionierungsstrategie sollte ich in welcher Situation fahren und wie implementiere ich die verschiedenen Strategien geschickt? In der Praxis erweist sich das Management von APIs und deren Versionen als gar nicht so einfach. Diese Session zeigt mögliche Wege und Alternativen, um der Versionierungshölle zu entkommen.

Mit Arne Limburg.

API-Kompatibilität durch Consumer-driven Contracts in CI/CD #slideless

In einer Live-Coding-Session werde ich demonstrieren, wie über eine Continuous Deployment Pipeline in Kombination mit Consumer-driven Contracts und einem Pact Broker sichergestellt werden kann, dass sowohl auf der Test-Stage als auch in Produktion nur Services deployt werden (können), deren Schnittstellen kompatibel sind.

Mit Arne Limburg.

Das Gesamtprogramm findest du hier.


Keine Kommentare

Kontakt

OPEN KNOWLEDGE GmbH

Standort Oldenburg:
Poststraße 1, 26122 Oldenburg

Standort Essen:
II. Hagen 7, 45127 Essen